Freitag, 26. April 2019

Rezension - Verity



Autor: Colleen Hoover 

Seiten: 331

ISBN: 978-1791392796

Preis: 14,08€ (Amazon)


Klappentext

Lowen Ashleigh is a struggling writer on the brink of financial ruin. When Jeremy Crawford, husband of bestselling author Verity Crawford, asks Lowen to complete the remaining books in a contract his permanently injured wife is unable to fulfill, Lowen has no choice but to accept. Lowen arrives at the Crawford home with the intention of only staying one or two nights—long enough to sort through Verity’s chaotic home office to collect all the notes and outlines she’ll need to start writing the first novel. But the more time Lowen spends with Jeremy Crawford, the less of a hurry she is in to leave. While there, Lowen uncovers a hidden manuscript. An autobiography containing chilling admissions Verity planned to take to her grave, including the truth behind the events that turned their lives upside down. A truth that, if revealed to Jeremy, would further devastate the already grieving father. Lowen decides to keep the manuscript a secret, allowing Jeremy to continue to believe Verity is merely an innocent, unfortunate victim of circumstance. But as Lowen’s feelings for the devoted father and husband deepen, she wonders if keeping Jeremy in the dark is in her own best interest. After all, if Jeremy were to read his wife’s autobiography, the disturbing truth would make it impossible for him to continue to love her.

Sonntag, 14. April 2019

Neuzugänge Januar - März 2019


Hallöchen 

Den letzten Neuzugänge-Post gab es im Dezember, weshalb es jetzt wieder Zeit dafür wird. 
Im Jahr 2019 sind bei mir bereits 13 neue Bücher eingezogen, die ich euch heute gerne zeigen möchte. 



Sonntag, 7. April 2019

Gelesen Januar - März 2019

Ihr Lieben!



Das Jahr 2019 hat für mich lesetechnisch ganz gut angefangen! Im Januar, Februar und März habe ich jeweils 2 Bücher gelesen, was mich unglaublich freut. Allerdings hat meine Lesemotivation nun auch schon wieder abgenommen... 




Im neuen Jahr habe ich endlich die Throne of Glass Reihe weiter gelesen. Der vierte Band "Königin der Finsternis" hat mir wirklich super gut gefallen! 

Sonntag, 10. März 2019

Rezension - Kein Tag ohne dich

Kein Tag ohne dich
Autor: Marie Force

Verlag: Fischer Verlag

Seiten: 480 

ISBN: 978-3-596-29620-0

Preis: 9,99€



Inhalt
In dem zweiten Band der Lost in Love /Green Mountain Reihe geht es um Hannah Guthrie Abbott und Nolan Roberts. Hannah steckt nach dem Tod ihres Mannes Caleb vor sieben Jahren noch immer in einem tiefen Loch. Nolan macht kein Geheimnis daraus, dass er Hannah begehrt und kann sein Glück kaum fassen, als er und Hannah sich küssen. Doch seitdem hat er nichts mehr von Hannah gehört. Als Hannah ein Problem mit ihrem Auto hat hilft Nolan ihr und wird als Dank von ihr zum Essen eingeladen. Langsam fängt es bei den beiden an zu knistern...

Sonntag, 10. Februar 2019

Rezension - Save us


Save Us / Maxton Hall Bd. 3 - Mona Kasten



Autor: Mona Kasten 

Verlag: LYX

Seiten: 375

ISBN: 978-3-7363-0671-4

Preis: 12,90€


Klappentext
Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College suspendiert. Und das Schlimmste: Alles deutet darauf hin, dass niemand anders als James dafür verantwortlich ist. Ruby kann es nicht glauben - nicht nach allem, was sie gemeinsam durchgestanden haben. Sie dachte, dass sie den wahren James kennengelernt hat: den, der Träume hat, den, der sie zum Lachen bringt und ihr Herz mit einem einzigen Blick schneller schlagen lässt. Doch während Ruby dafür kämpft, trotz allem ihren Abschluss machen zu können, droht James einmal mehr unter den Verpflichtungen gegenüber seiner Familie zu zerbrechen. Und die beiden müssen sich fragen, ob die Welten, in denen sie leben, nicht vielleicht doch zu verschieden sind ... 

Freitag, 25. Januar 2019

Rezension - Die Königin der Finsternis (Throne of Glass #4)


Coverbild Throne of Glass 4 - Königin der Finsternis von Sarah J. Maas, ISBN-978-3-423-71707-6

Autor: Sarah J. Maas

Verlag: dtv

Seiten: 784

ISBN: 978-3-423-71707-6 

Preis: 12,95€


Klappentext
Celaena hat tödliche Wettkämpfe überlebt, ihr wurde das Herz gebrochen, sie hat sich den Schatten ihrer Vergangenheit gestellt und es überstanden. Jetzt kehrt sie zurück nach Adarlan. Aber nicht mehr als Celaena Sardothien, sondern als Aelin Galathynius, Königin von Terrasen. Doch bevor sie ihren Thron besteigen kann, muss sie noch offene Rechnungen begleichen. Da ist zum einen ihr alter Meister, der sie verraten und dem Tod überlassen hat. Und der König von Adarlan, der in seinem grenzenlosen Machthunger die Magie verbannt, ihre Eltern getötet und den ganzen Kontinent unterworfen hat. Eine Aufgabe, würdig einer Kämpferin, würdig einer dunklen Königin...


Meinung
Es ist schon einige Zeit her, dass ich den dritten Band gelesen habe und ich hatte auch ehrlich gesagt nur noch Erinnerungen an den ersten und den zweiten Band – ich wusste eigentlich garnicht mehr, was im dritten Band passiert ist. Ich musste mir also nochmal Zusammenfassungen der ersten drei Bände durchlesen, um wieder den Anschluss zu finden. 
Die Erinnerungen kamen dabei langsam wieder, sodass ich mit dem Lesen anfangen konnte. 
Tatsächlich war ich auch gleich wieder in der Story drin und absolut begeistert beim Lesen. 
Ich liebe die Charaktere dieser Reihe – sowohl unsere Protagonistin, als auch Aedion, Rowan und die anderen Charaktere sind mir ans Herz gewachsen und ich verfolge ihre Geschichte unglaublich gerne. 
Trotz seiner ca. 760 Seiten habe ich das Buch (für meine Verhältnisse) recht schnell gelesen, was sowohl daran lag, dass der Schreibstil sehr angenehm ist und ich wirklich ganz eingenommen war von der Geschichte und nicht aufhören konnte, darin zu lesen. 

Ich bin froh, dass das Ende keinen krassen Cliffhanger hatte, denn den fünften Band besitze ich noch nicht, habe ihn jedoch mittlerweile schon bestellt. 


Fazit
Glücklicherweise ist es mir gelungen, nach so langer Pause zwischen dem dritten und vierten Band doch wieder in Story rein zu finden. Ich bin wirklich begeistert, von dem Schreibstil und den Charakteren, die Sarah J. Maas in Throne of Glass geschaffen hat. Wenn ihr auf Fantasy steht, kann ich euch diese Reihe von ganzem Herzen empfehlen! 
Ich ziehe einen halben Stern ab, weil ich denke, dass in den über 700 Seiten gerne ein klein bisschen mehr hätte passieren können. 





Samstag, 5. Januar 2019

Gelesen Oktober - Dezember 2018

Hallo ihr Lieben 


Von mir kamen in den letzten Monaten leider nur wenige Posts. Ich habe mir vorgenommen, das im kommenden Jahr wieder zu ändern und vor Allem wieder mehr Rezensionen zu schreiben! 


Heute will ich euch aber erstmal zeigen, was ich in den letzten drei Monaten gelesen habe. 



Das erste Buch war Redwood Love, das ich vom Verlag als Rezensionsexemplar bekommen habe. Mir hat es gut gefallen und ich bin auch schon gespannt, wie es mit den Charakteren weitergehen wird.