Mittwoch, 11. Mai 2016

Rezension - Frostfluch Jennifer Estep






Autor: Jennifer Estep
Seiten: 416 
Verlag: IVI
ISBN 978-3492702485
Preis: € 14,99 [D]




Klappentext

Gwen Frost lebt. Noch. Denn die Schnitter des Chaos haben es auf sie abgesehen. Und deshalb muss Gwen an der Mythos Academy kämpfen lernen. Ihr Lehrer: der attraktive Logan Quinn, in den Gwen heimlich verliebt ist. Die Komplikationen sind allerdings vorprogrammiert, denn der Spartaner hat ihr bereits zu Anfang des Schuljahres das Herz gebrochen. Ein Skiausflug bietet ihr endlich die willkommene Abwechslung vom harten Training - dort lernt sie den umwerfenden Preston kennen. Bald wird jedoch klar, dass Gwen ganz andere Sorgen hat: Die Feinde der Mythos Academy sind ihr auch außerhalb des Campus auf den Fersen und setzen alles daran, Gwen zu töten. Und zu allem Überfluss scheint auch Preston nicht der zu sein, für den sie ihn hält …


Meinung

Auch in diesem Band muss Gwen wieder um ihr Überleben kämpfen, denn die Schnitter des Chaos sind hinter ihr her. Gwen hat Angst um ihr Leben, da Jemand mehrere Male versucht hat, sie umzubringen. Trotzdessen kann ihre beste Freundin Daphne sie überreden, mit auf den heiß beliebten Ausflug in ein Ski Resort zu kommen, der jedes Jahr stattfindet. Doch auch dort, außerhalb von Mythos ist Gwen nicht sicher...
Ich mag Gwen wirklich sehr, da sie einen mit ihrer sarkastischen und oft direkten Art oftmals zu Schmunzeln bringt, doch es gab auch viele Situationen, in denen ich sie nicht nachvollziehen konnte und auch etwas naiv fand. Die anderen Charaktere können ebenfalls durch ihre detailreiche Darstellung und Humor von sich überzeugen.
Einige Situationen waren mir persönlich etwas zu unrealistisch, die aber trotzdem für viel Action gesorgt haben. Auch wenn ich mir schon ziemlich am Anfang denken konnte, was passieren wird, wurde ich gut unterhalten und mir wurde nicht langweilig. Das Ski Resort außerhalb der Mythos Academy hat mir als "Schauplatz" wirklich sehr gut gefallen, es war aufregend und ein Ort, den man als Leser nicht so oft besucht.
Zum Anfang des Buches wird wirklich sehr viel aus dem ersten Band wiederholt, was mir einfach zu viel war, da es mich irgendwann auch etwas genervt hat. Eigentlich finde ich es ja gut, wenn man nochmal eine Auffrischung der Ereignisse bekommt, aber hier war es mir leider etwas zu viel. 


Fazit

Frostfluch war für mich eine wirklich gute Fortsetzung, bei der mir nicht langweilig wurde und bei der ich viel schmunzeln konnte. Sie glänzt mit Abenteuer, Gefahr und Humor. Ich bin sehr gespannt auf den nächsten Band. Von mir gibt es 3,5 Sterne



1 Kommentar:

  1. Heii Mona

    Habe gerade deinen Blog entdeckt ;)
    Ich habe die Mythos Academy geliebt und war richtig traurig als ich das letzte Buch gelesen habe. Hoffentlich werden dir die nächsten Bände noch besser gefallen, ich fand auch jeden Fall, dass sich die Autorin bis zum Schluss sehr gesteigert hat.

    Bleibe gleich einmal als deine 70. Leserin hier um weitere Posts von dir nicht zu verpassen :D

    Liebe Grüsse
    Denise
    http://bibliomanie2.blogspot.com/

    AntwortenLöschen