Donnerstag, 23. November 2017

Rezension - Maybe not

hoover_maybe not
Autor: Colleen Hoover

Verlag: dtv

Seiten: 144

ISBN: 978-3-423-71725-0

Preis: 7,95 € 

Klappentext

Ein Mädchen als Mitbewohnerin in der WG? Nichts lieber als das, denkt Warren. Vor allem, wenn besagte Mitbewohnerin so überaus attraktiv und sexy ist wie Bridgette.
Doch Warren gegenüber verhält sich Bridgette kaltschnäuzig und abweisend. Offensichtlich hasst sie ihn aufs Blut … oder doch nicht? Was, wenn die Leidenschaft, mit der sie ihn verabscheut, eine ganz andere Leidenschaft verbirgt? Genau die plant Warren aus ihr herauszukitzeln. Ein gefährliches Spiel beginnt, bei dem Warren Gefahr läuft, sein Herz zu verlieren …



Meinung 

Vor ein paar Monaten habe ich Maybe someday gelesen und war, wie so oft von Colleen Hoover, sehr begeistert! Deswegen musste ich einfach das Spin-Off Maybe not lesen.
Bridgette war mir schon in Maybe someday wirklich sehr unsympathisch, was sie in der Kurzgeschichte auch zum größten Teil bestätigt hat. Man erfährt zwar ein klein wenig über ihr Leben und warum sie so abweisend ist, jedoch hätte ich mir gewünscht, noch mehr darüber zu erfahren. Ich hatte teilweise das Gefühl, von 2 komplett unterschiedlichen Versionen von Bridgette zu lesen.
Warren hingegen finde ich einfach super! Er ist total lustig aber kann auch unglaublich charmant und süß sein.
Die Beziehung zwischen den beiden hat meiner Meinung nach so viel Potenzial und die Idee dahinter ist einfach super. Leider ging für mich alles ein bisschen zu schnell. Ich denke, man hätte sehr viel mehr auf die Charaktere eingehen und alles etwas mehr "ausschmücken" können, sodass ein "richtiger" Roman entstanden wäre. 


Achtung kleiner Spoiler!: Leider hat mir hier auch ein kleiner Moment gefehlt, der mich atemlos zurücklässt, wie ich es sonst bei Büchern von Colleen Hoover immer bin. 


Fazit

Da ich die Idee, den Schreibstil und auch die Handlung an sich wirklich sehr schön fande, und mir alles nur etwas zu schnell abgehandelt wurde, gebe ich "Maybe not" 3,5 Sterne! 



1 Kommentar:

  1. Ich mochte Warren auch total, aber Bridgette ... Mh. Sie soll ja kein Flower Power Happy Girl sein, aber sie war mir einfach doch zu anstrengend. War nicht so das stärkste Buch von Colleen Hoover, auch wenn es so kurz war :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen